30,10,-60,50,1
500,500,60,1,1000,0,10,0
90,300,0,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,0,1,5000
Was jetzt noch so wichtig scheint, ist im nächsten Moment Geschichte.
Fern-sehen einmal anders
Licht und Schatten
Die männliche Eule, genannt `Eulenkater` oder `Kater`, zog und zieht sich tagsüber seit Generationen zum Ausruhen ins Berginnere zurück. Das `Loch` im Berg war getauft!
Eulenkater
1000 Menschenjahre sind eine Tropfsteinhöhlensekunde!
Fantasiehalle
Kristallstrukturen in allen Varianten
Fantasiehalle
Markanter Stalagmit mit besonderer Geschichte...
Denkmalstein
...und Bergkönigin wohnen mit ihrem Gefolge in der...
Bergkönig
10.000 Quadratmeter, 20 Meter Raumhöhe, und, und, und
Königsburg
Wie viele Tropfen haben dieses Reich wohl geformt?
Zauberreich
Nur mehr stillstehen...
Seeparadies
...und staunen!
Seeparadies
Was jetzt noch so wichtig scheint, ist im nächsten Moment Geschichte.
Fern-sehen einmal anders
LIcht und Schatten
Die männliche Eule, genannt `Eulenkater` oder `Kater`, zog und zieht sich tagsüber seit Generationen zum Ausruhen ins Berginnere zurück. Das `Loch` im Berg war getauft!
Eulenkater
1000 Menschenjahre sind eine Tropfsteinhöhlensekunde!
Fantasiehalle
Kristallstrukturen in allen Varianten
Fantasiehalle
Markanter Stalagmit mit besonderer Geschichte...
Denkmalstein
...und Bergkönigin wohnen mit ihrem Gefolge in der...
Bergkönig
10.000 Quadratmeter, 20 Meter Raumhöhe, und, und, und
Königsburg
Wie viele Tropfen haben dieses Reich wohl geformt?
Zauberreich
Nur mehr stillstehen...
Seeparadies
...und staunen!
Seeparadies

Führungszeiten:

April bis Oktober, NUR nach telefonischer Voranmeldung

Führungsdauer:

ca. 2 Stunden

Voraussetzungen:

- Führungen finden ab 9 Personen statt *
(* bei 1-8 Personen: Anschluss an größere Gruppen möglich oder Führung gegen Aufpreis)
- telefonische Voranmeldung
- allgemeine Fitness
- gutes Schuhwerk
- warme Kleidung abgestimmt auf eine Höhlentemperatur von 5° C, (speziell für Kinder empfohlen sind) Haube und warme Handschuhe
- Kinder: Mindestalter 6 Jahre

Eintrittspreis:

€ 20,- pro Person

Ermäßigungen:

bei Vorlage folgender für das aktuelle Jahr gültiger Ausweise:

Minus 20%: Familienpass
Minus 10%: Naturfreunde-Ausweis
Minus 10%: Alpenverein-Ausweis
Minus 10%: Österreichischer Touristenclub
Minus 10%: Kolping-Card
Minus 20%: Höhlenverein

Ermäßigung bei Gruppenbuchungen (Vereine etc.):

Minus 10%: ab 20 gesammelt bezahlten Eintritten
Minus 15%: ab 30 gesammelt bezahlten Eintritten

Fotografieren:

Gestattet ist die Mitnahme eines einfachen Fotoapparates (keine Fotoausrüstung, Fototaschen, Stative, etc.) und das Fotografieren ohne Blitz.
Die Buchung eigener Fotoexkursionen, bei denen die ganze Ausrüstung mitgenommen werden kann, ist jedoch möglich.

Wir gehen in die Höhle OHNE:

Haustiere, Alkoholika, Rucksäcke, Taschen jeglicher Art (Kindertrage-, Umhänge-, Hand- & Fototaschen), Schirme, Stöcke

Beschreibung des Führungswegs:

Der Besucher absolviert über Serpentinen, massive Eisentreppen und 400 Stufen rund einen Kilometer Führungsweg und einen Höhenunterschied von 135m.

Durch ein imposantes Höhlenportal gelangt man in die nach innen abfallende Eingangshalle mit mächtigen bemoosten und von Algen überwucherten Sintersäulen. Die größte Säule ist 22m hoch und hat einen Umfang von 46m. Von der "Auslughalle" fällt der Blick in den 45m tiefen Abgrund des "Marteldomes".

Eine der größten Hallen ist die 120m lange, 85m breite und 20m hohe "Fantasiehalle". Hier befindet sich ein wahrer Urwald von rund 4.000 Tropfsteingroßstrukturen mit besoners ausdrucksvollen Figuren: Man findet feine Kalkkorallen, hauchdünne, weiße und farbige Vorhänge, glasklare Kristalle und funkelnde Kristallsäulen. Zahlreiche Knochenfunde von Höhlenbären vervollständigen das Bild einer von Menschen unberührten Vorzeit. Heute ist die ganze Höhle durch ein ausgeklügeltes System von Treppen und Stufen bequem erreichbar.

Von der "Fantasiehalle" aus erreicht man die weiteren großen Entdeckungen des Forscherehepaares Hermann und Regina Hofer aus dem Jahre 1955:
Das "Zauberreich" und das "Seeparadies", deren formenreiche, bizarre Vielfalt verbal kaum zu beschreiben ist. An der tiefstliegenden Stelle wachsen aus der türkis-grün schillernden Wasserfläche einer Höhlenseelandschaft alabasterweiße Stalagmiten und Sinterinseln empor, umrahmt von prunkvollen Uferwänden. Wie nach einem überdimensionalen Drehbuch erschaffen, vollendet sich hier die Schönheit der tropfsteinreichsten Schauhöhle Österreichs.